Nach der erfolgreichen Pilotveranstaltung in 2017 lud das Spiegel Institut und der Fachbereich User Experience Design der Technischen Hochschule Ingolstadt gemeinsam zum zweiten World Usability Day (WUD) an der Technischen Hochschule Ingolstadt ein. Dies war ein geeigneter Anlass, um die Synergien aus der Zusammenarbeit zu nutzen und in spannenden Vorträgen und Panel-Sessions Forschungsprojekte und Zukunftsvisionen zu präsentieren und in einen regen Austausch mit allen Interessierten zu treten. Das Spiegel Institut mit seinen Schwerpunkten UX und Usability blickt auf eine jahrelange Expertise und Erfahrung in der Automobilindustrie. Seit einigen Jahren bietet die THI mit dem Studiengang User Experience Design (UXD) eine zukunftsträchtige Spezialisierungsrichtung innerhalb der Informatik an. Eine Kooperation also, die es im Rahmen des WUD Ingolstadt ermöglicht, spannende Einblicke sowohl aus der Theorie als auch der Praxis der Usability und User Experience an alle Interessierten zu vermitteln.

Ziel des WUD Ingolstadt ist es, die Themen User Experience und Usability in der Region zu stärken und gleichzeitig ein Bewusstsein für die Notwendigkeit einer nutzerzentrierten Entwicklung zu schaffen. Gerade für junge Studenten und Visionäre bietet das UX-Expertentreffen interessante Perspektiven in wissenschaftlicher sowie beruflicher Hinsicht.